Berlin & Copenhagen auf Diät

 Veröffentlicht von am 08.06.2014
Jun 082014
 

Sommersonne in Hamburg. Während die einen den Körper mit Bier und Eiscreme pflegen, denken andere Zeitgenossen angesichts leichter Bekleidung vielleicht gerade über eine Diät nach.
Die beiden Damen, die sich dieser Tage in der Hansestadt eingeschifft haben, sollen allerdings mehr als nur ein paar Pfunde los werden. Mehrere hundert Tonnen müssen die Fährschiffe „Berlin“ und „Copenhagen“ in den kommenden Monaten abspecken.

Pummelchen

Eigentlich sollen sie bereits seit zwei Jahren auf der Ostsee zwischen Gedser und Rostock unterwegs sein. Doch die 2011 und 2012 bei der Volkswerft Stralsund vom Stapel gelaufenen Autofähren haben ein Gewichtsproblem. Sie sind 200 Tonnen zu schwer geraten und können deshalb den Hafen von Gedser bei Niedrigwasser nicht anlaufen. Von ihrem „Idealgewicht“ sind sie sogar satte 700 Tonnen entfernt.

Aus diesem Grunde verweigerte Auftraggeber Scandlines 2012 die Abnahme der beiden 169 Meter langen Schiffe. Die wirtschaftlich bereits angeschlagene Volkswerft ging daraufhin in Insolvenz. Ein bitterer Schlag für den Standort Stralsund. Dort lagen die Fähren seitdem ungenutzt und unfertig an der Werft.

Mittlerweile hat die Reederei die Rohbauten für einen Bruchteil des ursprünglichen Preises aufgekauft und plant die Sanierung. Das bedeutet vor allem, dass beide Schiffe drastisch an Gewicht verlieren müssen.
Diesen Auftrag wird nun wohl Blohm & Voss in Hamburg übernehmen und so wurden beide Schiffe in den letzten Tagen an die Elbe geschleppt.

Etwas verschämt liegen „Berlin“ und „Copenhagen“ nun im Werfthafen auf Steinwerder. Dort sollen Teile der Decks entkernt werden. Auch die bereits aufgemalten Namen am Rumpf wurden wieder entfernt. Bei Scandlines denkt man derzeit über eine Umbenennung der Fährschiffe nach. Das letzte Wort ist hier aber noch nicht gefallen.

Trivia

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass ausgerechnet in Hamburg bereits seit 2012 ein Modell der „Berlin“ seine Runden dreht. Am 28. Februar 2012 wurde im Miniatur Wunderland mit viel Tamtam und Feuerwerk ein Nachbau der Fähre getauft. Damals ahnte man noch nichts von den Problemen bei den großen Schwestern.
Die kleine „Berlin“ dreht seitdem zuverlässig ihre Runden im großen Wasserbecken der legendären Modellausstellung. Vielleicht ist das ein gutes Zeichen, denn schließlich wurde dort auch schon die Elbphilharmonie eröffnet und die ist in echt ja auch schon fast fertig… 😉

Update 29.07.14

Inzwischen hat man bei Scandlines entschieden, dass die Schiffe auf der dänischen Fayard Werft in Munkebo / Odense umgebaut werden sollen. Die Schiffskörper verließen Hamburg Ende Juli schon wieder Richtung Odense Fjord.
Die beiden Rohbauten sind mittlerweile schon ganz schön herum gekommen.

  2 Antworten zu “Berlin & Copenhagen auf Diät”

  1. Zitat: „Diesen Auftrag wird nun wohl Blohm & Voss in Hamburg übernehmen und so wurden beide Schiffe in den letzten Tagen an die Elbe geschleppt.“

    Erneut waren die Wunderländer in der Speicherstadt der Zeit weit voraus, denn das Schleppen der „Berlin“ hatten die Mikromodellbauer Harry, Dirk und Thorsten bereits vor einiger Zeit bei der Nordostseewoche 2013 sowie beim Hafengeburtstag 2014 vorbildgerecht und gekonnt gezeigt. Hoffentlich wird das sehr gelungene Modell nicht auch auf Diät gesetzt …

    Dankeschön für Deine aufmerksame Fahrradtour und diesen erstklassigen Beitrag!
    Alf

    • Moin Alf,

      das war echt eine gute Überraschung, nach den Törns mit der kleinen „Berlin“ mal das große Pendant zu Gesicht zu bekommen. Eine weitere schöne Gelegenheit, ein MiWuLa Modell direkt vor Ort mit dem Original vergleichen zu können.
      Leider liegen die Fähren etwas versteckt im „Hinterhof“ von B&V auf Steinwerder. Muss mal sehen, wie ich mit der Kamera näher an die Ladies heran komme…
      Ob Stephan am Ende noch eine neue Schiffstaufe für den Dampfer organisieren muss? 🙂

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

Videos

Video-Galerien Hintergründe & Making-of

Fotos

kommentierte Aufnahmen Foto-Galerien

» KARTE

» BLOG