Einsteigen Bitte 1

 Veröffentlicht von am 21.10.2012
Okt 212012
 

Am 21. Oktober fand in Hamburg bei bestem Wetter der „Verkehrshistorische Tag 2012“ statt. Zu Land und zu Wasser war die hanseatische Oldtimerflotte einen Sonntag lang im Dauereinsatz.

 


über den Ring zum Stadtpark

Ausgestattet mit „Fahr-Billets“ steigen wir am Berliner Tor in den historischen T-Wagen Zug der Hochbahn.

Klar, ohne Taschentücher läuft hier gar nichts.

Kurze Zeit später rattern die beiden T-Wagen durch das herbstliche Hamburg und über die Paradestrecke der Hochbahn am Hafen.
Dort sah es vor 100 Jahren allerdings ganz anders aus.

In gesetzten Worten und ganz ohne Imperativ wurden Anfang des letzten Jahrhunderts die Spielregeln bekannt gegeben.
Davon könnten sich heutige Texter gerne mal eine Scheibe abschneiden.

Man stelle sich vor: Ein Wagen der Hochbahn zu Anfang des letzten Jahrhunderts voller Hafenarbeiter auf dem Weg zur Barkasse, oder zum „neuen“ Elbtunnel.
Wie sie Tabak kauend „Bullrich-Salz“ Werbetafeln betrachten.

Aber auch Ausflüge in den 1914 eröffneten Stadtpark waren mit der Hochbahn möglich. Es gab sogar eine eigene Station.
Der T1 11 von 1912, ist übrigens das älteste fahrbereiten U-Bahn Fahrzeug Deutschlands.

Etwas jünger ist der zweite Wagen des Zuges, der T6 220 von 1920. Im regulären Einsatz waren beide Fahrzeuge immerhin bis ins Jahr 1970.

Vorher – nachher. 
Auf den Gestellen der kriegsbeschädigten
T-Wagen wurden in den 50er Jahren die TU-Wagen neu aufgebaut. Eingefahren ist der TU1 8838 aus dem Jahre 1950. Er bedient an diesem Tag im Gespann mit dem…

TU2 8762, die Ringlinie in Gegenrichtung.
Mit solchen Wagen fuhren die Hamburger in den 50ern und 60ern durch die Trümmerlandschaft ihrer zerbombten Stadt und machten sich an den Wiederaufbau.

Anfangs hieß die Station „Flurstraße“, ab 1924 dann „Stadtpark“ und seit 1970 „Saarlandstraße“. Hier verabschieden wir uns zunächst von den auf Hochglanz polierten Zügen und gehen zu Fuß zum Fähranleger im Park.
Dort wartet schon ein anderes typisches Hamburger Verkehrsmittel auf die Weiterfahrt…

tripscard200

Weitere Infos zur Ringstrecke
gibt’s bei den Hamburg Trips
Trip No. 3 – Linie U3 »


Kommentare sind derzeit nicht möglich.

Videos

Video-Galerien Hintergründe & Making-of

Fotos

kommentierte Aufnahmen Foto-Galerien

» KARTE

» BLOG