Tschüss

Über die letzte Brücke bist Du ohne uns gegangen. Es ist schwer zu verstehen, dass Du nicht mehr hier bist, aber es war ein Geschenk, Dich kennen zu lernen.

Du wirst mir sehr fehlen, liebe @kurzundknapp.

Hamburg ganz klein

Auf dem Rathhausmarkt, vor dem Eingang zum Bucerius Kunstforum steht seit vielen Jahren ein bronzenes 3D-Modell der Hamburger Innenstadt und trotzt dem Hamburger Wetter.
Besonders hübsch ist es, wenn sich nach einem Regenschauer die Kanäle des Reliefs mit Wasser gefüllt haben.

„Hamburg ganz klein“ weiterlesen

Seenotkreuzer BERLIN

Wann immer die Schiffe der IG Mikromodell dem Miniatur Wunderland einen Besuch abstatten, ist im großen Wasserbecken ein besonders ereignisreicher und bunter Schiffsbetrieb zu bestaunen. Mitte September war die kleine Flotte im Rahmen des Forentreffens wieder mal zu Gast. Mit dabei war u.a. der Seenotrettungskreuzer „BERLIN“, der dort sehenswerte Übungsfahrten absolvierte. Die besten Szenen konnten wir mit der Kamera einfangen.

„Seenotkreuzer BERLIN“ weiterlesen

Wider den Backstein

„Zeitgemäße Architektur“ ist ein Schlagwort, über dass sich wunderbar streiten lässt. In Hamburg findet man viele Bauwerke, die den Anspruch erheben, auf die eine, oder andere Art „modern“ zu sein, doch wie sieht wirklich modernes Gebäudedesign aus?
Auf einer virtuellen Tour quer durch die Stadt folgen wir der Spur eines hanseatischen Gestalters, der mit seinen markanten Gebäuden aus Glas und Stahl Antworten auf diese Frage liefert und dabei Akzente setzt.

„Wider den Backstein“ weiterlesen

Geodatenbank mit WordPress

Seit gut eineinhalb Jahren nutze ich auf „cupofcoffee“ das WP OSM Plugin, um meine Blogbeiträge und Fotos geographisch darzustellen. Im Laufe der Zeit ist so eine persönliche Geodatenbank entstanden. Mit den letzten Updates des Plugins sind einige interessante Funktionen hinzu gekommen und die Handhabung ist deutlich einfacher geworden. Zeit, auf die Neuerungen einzugehen.

„Geodatenbank mit WordPress“ weiterlesen

foggy friday

Hier noch ein paar Bilder vom Freitag, dem 21. November. Ich war wieder mal auf dem Weg nach Steinwerder und wirklich froh, dass ich meine Kamera nicht dabei hatte. Bei dem Nebel gab es ja ohnehin nichts zu sehen…*grummel*.

Deshalb hier ein paar Bilder von Elbe, Hafen und Nebel im iPhoneograpy-Stil.

„foggy friday“ weiterlesen

MFM 2014 – Italienische Landschaft

Der Italien-Abschnitt im Miniatur Wunderland ist in den letzten Monaten rasant gewachsen. Im Bereich der Amalfiküste und am Fuße des Vesuv ist bereits eine beeindruckende Landschaft entstanden, die erahnen lässt, wie der neue Abschnitt einmal aussehen wird.
Beim MFM bot sich nun auch endlich die Gelegenheit, einmal einen genauen Blick auf die aktuelle Baustelle in der Speicherstadt zu werfen. Hier entsteht eine faszinierende Welt.

„MFM 2014 – Italienische Landschaft“ weiterlesen

365 Brücken

Irgendwann im September letzten Jahres stolperte ich über eine Seite, die sich „Hamburgs Brücken“ nennt. Auf einem Jimdo-Blog stellte jemand namens „kurzundknapp“, täglich eine der vielen Hamburger Brücken vor.
Das Projekt hatte sofort mein volles Interesse. Besonders faszinierend fand ich, dass die täglichen Postings die Brücken weniger katalogisieren, sondern vielmehr Geschichten zur Umgebung erzählen, häufig gespickt mit aufwendig recherchierten, historischen Details. Der erste Kommentar war schnell geschrieben und der Kontakt zur Autorin aufgenommen.

„365 Brücken“ weiterlesen

nightly build

Is dat Kunst, oder kann dat wech? Fragt sich manch ein Hamburger derzeit angesichts des blau beleuchteten Hafens. Auch im Web wird über den „Blueport“ rege diskutiert.
Da wollte ich mir dann doch selbst ein Bild machen. Am Ende sind es dann eine ganze Menge geworden.

„nightly build“ weiterlesen

Pause auf Steinwerder

An einem gut bewetterten Sonntag in den Sommerferien hat man als Radfahrer auf Höhe der Landungsbrücken nicht immer Spaß. Nachdem mich zuerst Cabrio-Bus No 1 beim Rangieren mit dem Heck vom Radweg schubst, quatscht mich Billetverkäufer von Cabrio-Bus No 2 ein paar Meter weiter an, warum das hier wohl Fußweg hieße…

„Pause auf Steinwerder“ weiterlesen

hintere Hafenkante

Neue Ausblicke bietet der Radweg am Oberhafen. Am 9. Juli 2014 wurde die Verbindung zwischen Rothenburgsort und den Deichtorhallen eröffnet. Die 1,4 km lange „Oberhafen Connection“, die Teil des Elberadwegs ist, ermöglich nun eine direkte Fahrt von den Elbbrücken zur Hafencity und das fern vom Autoverkehr.

„hintere Hafenkante“ weiterlesen

über die Insel

Seit 2013 gibt es in Hamburg Wilhelmsburg einen sogenannten Freizeitweg, den „LOOP“. Als eine Mischung aus Rad- und Fußweg führt er von der Veddel in Richtung Süden und beschreibt dort im Herzen Wilhelmsburgs eine große Schleife. Ein Rundkurs für Spaziergänger, Jogger, Radfahrer und Skater, die hier abseits des Autoverkehrs ungestört ihre Runden drehen können. Soweit die Theorie.
„über die Insel“ weiterlesen

Margarinedose

Mitten im Hamburger Hafen, am Veddeler Damm steht seit einigen Jahren eine kleine schwarze Lokomotive. Sie sieht ein wenig so aus wie die „Emma“ von Jim Knopf und Lukas und sie weist Besuchern den Weg zum Hafenmuseum am Bremer Kai.
Ihr richtiger Name lautet allerdings wie eine Margarine Marke und sie hat ein bewegtes Leben hinter sich.

„Margarinedose“ weiterlesen

Biotop vital

Wenn man der Natur mitten in der Stadt freie Hand lässt, beginnt sie ziemlich schnell, Boden gut zu machen. Ob das nun der vergessene Mülleimer während der Urlaubsreise, oder eine vergessene Baugrube im Stadtentwicklungsgebiet ist, macht kaum einen Unterschied. Es passiert immer das gleiche.

„Biotop vital“ weiterlesen

Hannoverscher Bahnhof III

Auf der Baustelle des Lohseparks in der Hamburger Hafencity bietet sich derzeit die einmalige Gelegenheit, einen Blick auf die Fundamente eines längst verschwundenen Bauwerks zu werfen. Der alte Hannoversche Bahnhof mit seiner wechselvollen Vergangenheit ist nach vielen Jahrzehnten ein letztes Mal aus der Versenkung aufgetaucht.

„Hannoverscher Bahnhof III“ weiterlesen

Berlin & Copenhagen auf Diät

Sommersonne in Hamburg. Während die einen den Körper mit Bier und Eiscreme pflegen, denken andere Zeitgenossen angesichts leichter Bekleidung vielleicht gerade über eine Diät nach.
Die beiden Damen, die sich dieser Tage in der Hansestadt eingeschifft haben, sollen allerdings mehr als nur ein paar Pfunde los werden. Mehrere hundert Tonnen müssen die Fährschiffe „Berlin“ und „Copenhagen“ in den kommenden Monaten abspecken.

„Berlin & Copenhagen auf Diät“ weiterlesen

Der lange Weg zum Blog #5

Jetzt auch online! Wo? Im Internet? Im Web? Auf Facebook? Es soll ja tatsächlich Zeitgenossen geben, für die das Internet vor allem und ausschließlich aus dem bekannten sozialen Netzwerk mit dem kleinen „f“ besteht.
Dabei sind Facebook, Twitter und Co. nur Teilmengen des World Wide Web und letzteres wiederum nur eine Teilmenge des Internet, logische Gebilde innerhalb eines weitaus größeren Gebildes aus Servern und Routern, Kabel- und Funkstecken, Diensten und Protokollen, Anbietern und Nutzern.

Der Begriff „Netzwerk“ ist heute vielfältig belegt, selbst außerhalb der Computerwelt spricht man gerne von Netzwerken. Jeder hat heute sein persönliches, oder berufliches Netzwerk und irgendwie hängt alles miteinander zusammen. Auf dem langen Weg zum Blog kommen wir um das Thema Vernetzung nicht herum. Um das Gewirr ein wenig zu entflechten, bemühen wir wieder einmal die Zeitmaschine und springen zurück zu dem Zeitpunkt, als das Internet seinen Anfang nahm. Auf geht’s ins Jahr…

„Der lange Weg zum Blog #5“ weiterlesen