Gerrits Tagebuch Vol. 36

Die neue Folge ist aus mehreren Gründen ziemlich interessant:
Gerrit berichtet erstmals ausführlich über den Planungsstand zum Italien-Abschnitt und macht eine kleine Führung über den dritten Boden und die neuen Werkstätten. Außerdem gezeigt wird eine recht spektakuläre Flugsequenz mit Außenbordkamera und Durchflug durch die Tarnung und schließlich kann man einen Blick auf die ersten Teile der Elphi werfen.

„Gerrits Tagebuch Vol. 36“ weiterlesen

Hannoverscher Bahnhof

Im Hamburger Hafen liegen Vergangenheit und Zukunft dicht beieinander. Besonders beim Bau der „Hafencity“ wird dies immer wieder deutlich und die Planer stehen vor der Frage, was bewahrt werden kann und was weichen muss. Im Falle der alten Bahnanlagen betrifft das vor allem das Areal des ehemaligen „Hannoverschen Bahnhofs“. Zeit, sich auf die Suche nach den Resten des ehemaligen Hafenbahnhofs und des historischen Kopfbahnhofes zu machen.

„Hannoverscher Bahnhof“ weiterlesen

Alsterglacis & Dammtor

Nicht immer war es möglich, einfach so in die Hamburger Innenstadt zu spazieren. Zu früheren Zeiten war Hamburgs Stadtkern durch wehrhafte Wallanlagen geschützt. Nur durch gut bewachte Stadttore war ein Zugang möglich. Heute ist davon fast nichts mehr zu sehen, einige Namen deuten jedoch noch auf die früheren Zustände hin.

„Alsterglacis & Dammtor“ weiterlesen

Blaue Welle

Das wurde höchste Zeit: Kurz vor dem bevorstehenden Weltuntergang hat sich anscheinend ausgerechnet der Norddeutsche Rundfunk aufgemacht, wenigstens die musikalische Radiowelt zu retten.
NDR Blue ist der vielversprechende Name des neuen Formats, dass seit Oktober auf Sendung ist. NDR 2, N-JOY und NDR Info gestalten das Musikprogramm in Gemeinschaftsproduktion. Mehr Informationen zum vielseitigen Musikprogramm auf der Homepage von NDR Blue.
Das Programm ist anders, ich kann mich beispielsweise nicht erinnern, in den letzten Jahren zu normalen Tageszeiten mal etwas von „Lake“ im Radio gehört zu haben.
Fazit: Erinnert streckenweise an „NDR 2 – der Club“ aus den 80ern – absolut hörbar.

Tau scheun, dat we dat noch beleven dröfft!

Musik hören »

Minia-Touren

Der Adventskalender des Miniatur Wunderlandes eröffnete gestern mit einem großartigen Video. Die oft gewünschte Kamerafahrt über den Flughafen Knuffingen  und viele weitere Fahrten quer durch die Anlage zeigen die Miniaturlandschaft aus ungewöhnlichen und einmaligen Perspektiven. Auch Schnitt und Ton sind wunderbar gelungen.

„Minia-Touren“ weiterlesen

Açık Radyo

Webradio aus Istanbul

Açık Radyo macht Themensendungen zu Musik unterschiedlichster Genres von Klassik, bis Alternative. Die Auswahl ist originell, handverlesen und weit entfernt von jeglichem Mainstream.
Reinhören lohnt sich. Besonders in den Abendstunden läuft dort ein bemerkenswertes Musikprogramm. Am Tage gibt es hin und wieder auch Wortbeiträge auf Englisch.

reinhören / dinle »

Konzerthalle goes 1:87

Dieses Mal geht es vor allem um das „Hafencity-Projekt“ im Wunderland und um die Elbphilharmonie. Wie gut, dass das Vorbild gleich um die Ecke liegt.
Der Film gibt interessante Einblicke in die komplexe Architektur der großen Philharmonie. So ist z.B. der Konzertsaal ein „Gebäude im Gebäude“, dass akustisch entkoppelt auf 362 Federpaketen „schwebend“ gelagert wird.

„Konzerthalle goes 1:87“ weiterlesen

Ehrung fürs MiWuLa

Deutscher Tourismuspreis geht an Miniaturwunderland Hamburg.

Im Rahmen der Verleihung des Deutschen Tourismuspreis 2012 erhielt das Miniaturwunderland Hamburg für seine innovativen Projekte „Knuffingen Airport“ und „Die Geschichte der Zivilisation“ den Sonderpreis des Deutschen Tourismusverbands.
Die Preisverleihung fand am 8. November statt.

Herzlichen Glückwunsch!

Umzug

Ende Oktober bin ich mit dem Blog auf eine neue Plattform umgezogen.
Zu Zeit bin ich dabei, mich im neuen virtuellen Heim einzuleben und nach und nach alle Umzugsschäden in den Posts zu beseitigen. Bis alle Schrammen und Kratzer entfernt sind, wird es aber noch ein paar Abende dauern… Umzugsbericht folgt, wenn hier alles rund läuft.

Miniatur Wunderland

Das Miniaturwunderland in der Hamburger Speicherstadt ist mittlerweile über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

In einem alten Hafenspeicher, dort wo einst Kaffee und andere Wahren umgeschlagen wurden, fahren heute nicht nur Eisenbahnen im Maßstab 1:87, sondern auch Autos und Schiffe durch eine zauberhafte Miniaturlandschaft.

 

Angesichts der vielen verstecken Details und kleinen Szenen, die oft witzige Geschichten erzählen, geraten nicht nur Modellbahnfans ins Staunen. Weltweit einzigartig ist der Flughafen „Knuffingen Airport“, der 2011 in Betrieb gegangen ist.

Besuchsberichte

Dezember 2013 – Wunderland Updates
– 10 Jahre Amerika
– Hafencity und die neu Elbphilharmonie
– DT5 U-Bahnzug
– Baubeginn Italien

MFM 2013 – Miniatur Hafencity
– Ein erster Einblick in die neu entstehende Hafencity
– Im Mittelpunkt steht natürlich die Elbphilharmonie

MFM 2013 – Nachtflugverbot aufgehoben
– Reger Flugbetrieb am Knuffingen Airport
– Space Shuttle und Biene auf Abwegen
– Ein Blick hinter die Anlage

MFM 2013 – Nordostseewoche
– RC-Schiffe im Skandinavienbecken
– So viel Betrieb ist hier selten zu sehen

Juni 2013 – Bummel an der Anlagenkante
– Schöne Schiffe im Skandinavienbecken
– Vermisster Polizist auf der Gartenschau
– ein bißchen Amerika

Mai 2013Gartenschau im Wunderland
– Wir besichtigen den neuen IGS-Schaugarten
– Im Italien-Abschnitt hat der Anlagenbau begonnen
– Ein 2-Meter-Schiff manövriert im Wasserbecken
– In den Schweizer Alpen findet ein heikler Rettungseinsatz statt

Februar 2013Ein neuer Bauabschnitt beginnt
– Für den neuen Italienteil wird Platz geschaffen
– Erste Skizzen des neuen Abschnitts hängen aus
– Außerdem gibt es ein neues Fahrgeschäft
– Das neue U-Bahn BW ist auf der Anlage aufgestellt

Dezember 2012Weihnachtsstimmung im Wunderland
– auf der Anlage leuchtet es noch mehr als sonst
– außerdem wurden dicke, rote Männer gesichtet
– Der neue Bahnhof Hamburg Dammtor ist fertig
– Ein neuer A330 ist am Airport im Einsatz

Dezember 2012ein Timlapse Video
– Zeitraffer Aufnahmen vom Flughafen
– dem Dammtorbahnhof
– der Schweiz
– und der ICE-Strecke

MFM September 2012Rundgang hinter der Anlage
– Von Schweden bis nach Knuffingen
– Schattenbahnhöfe und Häfen
– unter den Schweizer Bergen

MFM September 2012rund um Knuffingen Airport
– tolle Aussichten von allen Seiten

August 2012viel Neues im Miniatur Wunderland
– neuer Eingang und neuer Shop
– ein erster Blick auf die ICE-Ecke
– der neue Bahnhof Aumühle
– die neue Fähre Berlin ist im Wasser

Infos im Web

Adresse

Miniatur Wunderland Hamburg
Kehrwieder 2, Block D
20457 Hamburg – Speicherstadt

 



MiWuLa News

Diesmal geht es geht u.a. um:
●  erste Infos zum geplanten Italien Abschnitt
● das Hafencity Projekt mit der Elbphilharmonie
● die Flugzeuge Concorde und CRJ 900
● einen gefräßigen Hai

Multipurpose

Kräne

Auf dem Süd-West Terminal am Kamerunkai werden neben Containern vor allem Dinge verladen, die nicht in Container passen. Loks, Tanks, Schiffsmotoren, Seekabel, Generatoren und komplette Fabriken werden hier umgeschlagen. Dafür stehen an diesem Mulitpurpose Terminal eine Reihe mobiler Krane mit einer kombinierbaren Hubleistung von bis zu 300t zur Verfügung. Sollte diese Kapazität einmal nicht ausreichen, so werden von der Wasserseite aus zusätzlich Kranschiffe eingesetzt.

Die beiden Zwillinge am Kai jedenfalls, erinnern deutlich mehr an die klassische Hamburger Hafensilhouette, als die mittlerweile größtenteils anzutreffenden Portalkrane aus dem Containerumschlag.

Baustelle

Hoch über Speicherstadt und Hafencity thront der Glasbau der Elbphilharmonie auf dem Kaispeicher A. Auf Hamburgs prominentester Baustelle wurden die Arbeiten wieder aufgenommen. Ob hier 2015 tatsächlich das erste Konzert gespielt wird, ist aber weiterhin ungewiss.