MFM 2013 – Miniatur Hafencity

 Veröffentlicht von am 20.09.2013
Sep 202013
 

Hamburgs größte Baustelle präsentierte sich den MFM Teilnehmern in diesem, Jahr im Doppelpack. Nach einem ausgedehnten Bummel durch die westliche Hafencity öffneten die Modellbauer ihre Werkstatt und gestatteten einen Blick auf das entstehende Miniatur Pendant.
Unter sachkundiger Führung eines „echten“ Bewohners des neuen Quartiers waren tiefe Einblicke in den neuen Stadtteil möglich – Im Original und im Modell…

Rundgang durch die Hafencity

 

Willkommen in der Hafencity!

Wenn es um die eigene Umgebung geht, laufen die Hamburger Modellbauer zur Hochform auf. Das war schon beim Bau des „Michels“ und der Köhlbrandbrücke so und beim Nachbau des Hamburger Flughafens wurden in puncto Detailtreue völlig neue Maßstäbe gesetzt.
Nun soll also die Elbphilharmonie ins Modell übertragen werden. Das große Vorbild liegt praktisch vor der Haustür, nur ein paar Gehminuten von der Speicherstadt entfernt. Doch nur die Konzerthalle ist den Wunderländern nicht genug. Gebaut wird das komplette Gebiet rund um Kehrwiederspitze und Sandtorhafen. Was die Modellbauer dabei aus dem Hut zaubern ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend.

Am Sandtorhafen

 

Nach Ebbe kommt Flut

Der neue Stadtteil des Wunderlandes gruppiert sich rund um das ehemalige Hafenbecken des Sandtorhafens. Aber obwohl im Hause viel Platz ist, muss das Modell etwas gekürzt werden. Die Frage, welche Gebäude im Modell Platz finden und auf was verzichtet werden kann, ist wohl einer der schwierigeren Punkte bei der Umsetzung.
Die Auswahl fällt auf besondere Objekte, z.B. die großen Bürohäuser am Sandtorhöft, das China Shipping Haus und einige markante Wohnhäuser. Alle Modelle sind so detailliert nachgebildet, dass sich daraus ein stimmiges Bild ergibt. Auch die Gestaltung der Wege und Plätze ist unglaublich nahe am Vorbild.

Baustelle Elbphilharmonie

 

Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen

Das mit Abstand größte und komplizierteste Gebäude ist natürlich das Modell der Elbphilharmonie. Das geschwungene Dach, die Aufteilung in Sockel- und Überbau und das Fehlen rechter Winkel machen den Bau architektonisch anspruchsvoll.
Als wäre das nicht schon genug, soll sich das Konzerthaus auch noch öffnen lassen, damit die Besucher einen Blick auf den voll besetzten Konzertsaal werfen können. Ein Miniatur-Dirigent soll dort einmal zu klassischer Musik den Taktstock schwingen.

Hafenblick

 

Hafenluft

Auf der Hafenseite am Dalmankai kann man bereits einen Eindruck davon bekommen, wie der Alltag in der Wunderländer Hafencity später aussehen wird. Während die Straßen und Plätze noch weitgehend Menschenleer sind, tobt in und auf den Gebäuden schon das pralle Leben. Wie es im Miniatur Wunderland üblich ist, findet man natürlich wieder viele komischen Szenen und kleine Geschichten.

 

Besondere Plätze

 

perfekt bis ins Detail

Was wir dort an diesem Tage zu sehen bekommen, ist eine große Stellprobe der Modellbauer. Auch wenn das Modell schon recht weit fortgeschritten wirkt, bleibt wohl noch viel zu tun. Gebäude müssen beleuchtet werden, Straßen und Wege sind noch nicht bevölkert und auch die charakteristischen Straßenlaternen sind noch nicht aufgestellt. Bis also das Kunstwasser in den Hafenbecken schwappt und das Publikum in der Konzerthalle zum Applaus ansetzt, dürfte noch einige Zeit vergehen. Doch das, was schon zu sehen ist, ist wirklich einzigartig und lässt Freude auf den neusten Geniestreich der Hamburger Modellbauer aufkommen.

Dank

 

Für die tolle und aufschlussreiche Führung durch die große und die kleine Hafencity geht ein riesiges Dankeschön an Jörg! Und natürlich auch an die Geschäftsführung, die uns freundlicherweise einen so exklusiven Blick auf den Baufortschritt gestattete.
Euch allen vielen, herzlichen Dank!

 

MFM 2013

 

Nachtrag (07.10.2013)

 Dass die Modellbauer auch beim Hafencity-Projekt wieder einmal einen guten Riecher für aktuelle Themen an den Tag legen, zeigt ein Blick in die Hafencity Zeitung. Der schwer bepackte Abschleppwagen am Kaiserkai ist jedenfalls ein schöner Kommentar zum Thema der „Parkraumbewirtschaftung“ im neuen Hamburger Stadtteil…

Nachtrag II (10.10.2013)

Gerade wurde die neue Folge (39) von Gerrits Tagebuch veröffentlicht.
Neben tollen Bildern vom Modell und vom Original gibt es dort viele Informationen zur Gestaltung des Hafencity-Modells.


Quelle MiWuLa-TV

Nachtrag III (13.11.2013)

Am 13.11.2013 wurde die „Kleine Elbphilharmonie“ im Miniatur Wunderland mit einem Konzert des „großen“ NDR Sinfonieorchesters  feierlich eröffnet.

s. eine kleine Elphi Story »

[smoothslider id=’3′]

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

Videos

Video-Galerien Hintergründe & Making-of

Fotos

kommentierte Aufnahmen Foto-Galerien

» KARTE

» BLOG