MiWuLa Juni 2013

 Veröffentlicht von am 16.06.2013
Jun 162013
 

Die Stippvisite am Samstagabend war so kurz nach dem Besuch im Mai eigentlich gar nicht geplant, aber wenn sich die Möglichkeit ergibt, mit einem befreundeten Forumanen ein paar Stunden an der Anlagenkante zu verbringen und das MiWuLa obendrein noch bis 23.:00 Uhr geöffnet ist, ist das natürlich eine willkommene Gelegenheit, den Tag in der Speicherstadt gemütlich ausklingen zu lassen…

Bummeln an der Anlagenkante

Nachdem ich bei den letzten Besuchen ja doch recht gezielt Baustellen und Neuheiten abgeklappert habe, war es mal ganz schön, einfach so auf der Anlage herum zu streifen, zu klönen und einige Dinge auch mal mit den Augen eines anderen zu sehen.
Es ist auch wirklich egal, wie oft man sich das Wunderland schon angeschaut hat, es gibt eigentlich überall immer noch etwas zu entdecken: Das Lichtermeer in Hamburgs Straßenschluchten, beschauliches Treiben auf Harzer Parkplätzen und Miniatur Feuerwehren im Dauereinsatz.

flotte Flotte

An diesem Abend fand die Sonderveranstaltung „Große Pötte und kleine Züge »“ statt. Passend dazu waren im Wasserbecken dann auch ein paar „große Pötte“ unterwegs. So wurden wir zufällig Zeugen einer kleinen Schönheitskonkurrenz zwischen den „Königinnen der Nordostsee“. Auf die Gelegenheit hatte ich ja auch immer schon mal gewartet.
Und eine Baustelle konnten wir dann doch noch in Augenschein nehmen, die Sanierungsarbeiten an der Schleuse. Dort war durch ein größeres Loch in der „Platte“ ein Blick in die betriebsame Unterwelt möglich.

Lost at the Gartenschau

Da waren’s nur noch zwei… Leider wurde auch der nagelneue IGS-Garten schon von wurstbefingerten Souvenirjägern heimgesucht. Schade, schade, dass manche Zeitgenossen so gar keinen Respekt vor der Kreativität und Arbeit anderer haben! Die wunderbare Szene mit zwei Polizisten, welche einen übereifrigen Maulwurf zur Rede stellen, wurde bereits demoliert. Von einem der Miniaturgesetzeshüter ist nur noch ein blasser Klebefleck übrig.
Dabei gibt es die kleinen Figuren sogar im MiWuLa-Shop zu kaufen und ein Wunderland-Spendenpin » ist eigentlich auch ein schönes Andenken. Warum also alles kaputt machen???

Amerika

Zum Ende des Abends war dann noch der USA-Abschnitt dran. Klein Amerika ist ja neben Knuffingen ebenfalls mit einem beeindruckenden Car-System ausgestattet. Beim Feuerwehreinsatz auf dem Highway fährt eine ansehnliche Flotte von US-Feuerwehren vor, während im Stau die schönen Trucks in aller Ruhe zu bestaunen sind. Hier am US-Abschnitt endete dann auch unser Abend.
Schöne Grüße und vielen, vielen Dank an Gitta und ihre Crew, die an diesem Abend am Leitstand bis spät um 23:00 Uhr für einen reibungslosen Bahn- und Autobetrieb gesorgt haben!

[smoothslider id=’3′]

  2 Antworten zu “MiWuLa Juni 2013”

  1. Ein sehr gelungenes Beispiel dafür, dass Klönen und gleichzeitiges Finden und „Knipsen“ hübscher Motive sich nicht gegenseitig ausschließen. Übrigens würde ich „Gartenschauschlauchbach“ den Vorzug geben –

    Danke Sascha

    • Hallo Alf,

      es hatte mich dann auch erstaunt, doch so viele Bilder auf dem Chip zu haben. Ist jedenfalls interessant, etwas, was man meint zu kennen, von jemand anderem gezeigt zu bekommen… Von daher freue ich mich auch schon sehr auf das nächste MFM.

      Schöne Grüße
      Sascha

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

Videos

Video-Galerien Hintergründe & Making-of

Fotos

kommentierte Aufnahmen Foto-Galerien

» KARTE

» BLOG