Mond & Mars über Hamburg

Eine Mondfinsternis bei klarem Himmel ist in Hamburg eher selten zu beobachten. Gestern spielte das Wetter jedoch mit und so konnte man an der Elbe das seltene Ereignis bestaunen und genießen.

Mondfinsternis und Mars-Opposition

Zunächst eher zögerlich begann der verdunkelte Mond sich über dem Hamburger Nachthimmel abzuzeichnen. Mit zunehmender Dunkelheit wurde der dunkelrot schimmernde Trabant dann immer klarer sichtbar.
Auch der Mars, der gestern mit rund 60 Millionen km seine erdnächste Position erreichte, war unterhalb des Mondes als heller rötlicher Punkt gut zu erkennen.

2 Antworten auf „Mond & Mars über Hamburg“

  1. Mondscheinschoner … 😛 … wo Du Dich so gegen 22:22 Uhr wieder herumgetrieben hast! Den Mars hättest Du am PC noch etwas nachbearbeiten sollen, und die ISS kann ich auf den Fotos nirgends entdecken. Trotzdem toll!

    Liebe Grüße aus Südhessen (wo das Ganze sehr gut zu beobachten war)
    Alf

    1. Moin Alf,

      ja das war schon schön im schonend beschienenen Hafen. Die ISS kam tatsächlich von Westen heran geschwebt und zog über unsern Köpfen hinweg.
      Mars nachbearbeiten? Der ist doch viel zu weit weg…

      Liebe Grüße nach Südhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.