Hamburgs Brücken: 200 and counting…

Hamburgs Brücken sind nicht zu stoppen. Mittlerweile umgezogen nach WordPress, hat Bloggerin Sabine im Laufe der letzten Monate ein kleines Brücken-Kompendium geschaffen, das täglich größer wird. Immer wieder gräbt sie zu einer Brücke Geschichten und Fakten aus, die manchmal staunen lassen. Heute veröffentlicht sie Brücke Nr. 200.
Und als wenn das nicht schon genug wäre, auch noch auf einer neuen Domain…

…aber lest doch einfach selbst »

Der lange Weg zum Blog #1

Wenn ich heute schnell einen Artikel in mein WordPress-CMS tippe und dazu ein paar Fotos „uploade“, dann ist das ungefähr so einfach, oder kompliziert, wie Auto zu fahren. Dabei ist die Technologie, die wir dazu nutzen, noch so jung, dass die meisten Meilensteine vom „Heimcomputer“ bis zum WordPress-Blog bequem in den Zeitraum meiner bisherigen Lebensspanne passen. Ich nehme euch heute mal mit ins Jahr 1986. Dort lag meine persönliche Stunde Null des Computer Zeitalters. Es war für mich der erste Schritt zum Blog…

„Der lange Weg zum Blog #1“ weiterlesen

Brücke No. 150

Das ist wirklich unglaublich! Seit 150 Tagen schreibt Bloggerin Sabine Sternberg jeden Tag über eine andere Hamburger Brücke und führt uns dabei kreuz und quer durch die Hansestadt. Vom schicken Winterhude bis in den rauhen Hafenalltag hat Sie jede Menge Geschichten zu den unterschiedlichen Brücken zusammengetragen.
Zum 150ten hat Sie sich jedoch ein ganz besonderes Exemplar ausgesucht, das manchem Hanseaten nicht ganz geheuer sein dürfte…

…aber lest doch einfach selbst… »

100 Brücken und mehr…

Seit Mitte September stellt die Bloggerin „kurzundknapp“ täglich eine der vielen Hamburger Brücken vor. Bei der Lektüre ihrer Beiträge bekommt man eine Ahnung davon, warum Hamburg zu den brückenreichsten Städten der Welt gehört. Außerdem erfährt man ganz nebenbei so einiges über die Geschichte der Hansestadt und über die vielen unterschiedlichen Stadtteile Hamburgs. CupOfCoffee gratuliert zum einhundertsten Beitrag, der dieses mal eine äußerst mysteriöse Brücke behandelt, die es…

…aber lest doch einfach selbst! »

Blog Tipp – Maritimes Museum

Einen schönen und reich bebilderten Bericht über das Internationale Maritime Museum gibt es bei Hamburgs Brücken-Bloggerin „kurzundknapp„, aka Sabine Sternberg.
Auf 10 „Decks“ kann man in Hamburgs ältestem Hafenspeicher allerhand zum Thema Seefahrt entdecken. Mich persönlich hatte bei einem Besuch 2008 besonders das 7 Meter Lego-Modell der „Queen Mary 2“ begeistert und ich freue mich, dass das Exponat noch immer dort zu sehen ist. Aber das ist natürlich nur eines von vielen Highlights.
Wer mehr über das Museum erfahren möchte, folge einfach dem Link.

Maritimes Museum bei “kurzundknapp” »

Geotagging – Bloggen „à la carte“

Wenn man in seinem Blog häufig über Orte und Plätze schreibt, ist es eigentlich naheliegend, solche Artikel in Form einer Landkarte zu präsentieren.
Fotoportale wie Panoramio, oder Flickr nutzen dies schon lange und auch der Cloud-Service Evernote bietet seit einiger Zeit die Option, Notizen in einem Atlas zu positionieren. Geocacher kennen dieses Feature von den diversen Caching-Portalen ebenfalls. „Verortung“, oder neudeutsch „Geotagging“ nennt man das.
Wie man Geotagging für eigene Blog-Artikel nutzen kann, stelle ich im Folgenden anhand zweier Lösungen vor.

„Geotagging – Bloggen „à la carte““ weiterlesen

Blog-Tipp: Hamburgs Brücken

Dass es in Hamburg mehr Brücken gibt, als in Venedig und Amsterdam zusammen, lernt man spätestens bei der „Großen Hafenrundfahrt ≈“. Tatsächlich ist Hamburg Europas brückenreichste Stadt, ca. 2.500 Brückenbauwerke gibt es hier lt. Statistik.
Die Hamburger Bloggerin Sabine Sternberg hat sich des Themas angenommen und stellt in Ihrem Blog regelmäßig Hamburger Brücken vor. Von Schwergewichten an der Elbe, über Neubauten in der Hafencity, bis zu Klassikern in der Altstadt und kleinen Stegen in Hamburger Parks ist alles dabei, was sich Brücke nennen darf.
Nebenbei erfährt man viel Wissenswertes über die verschiedenen Hamburger Stadteile und Geschehnisse aus dem Stadtleben. Und genau das macht die Lektüre des Blogs so lesenswert und kurzweilig, hier schreibt jemand mit Herzblut und viel Hintergrundwissen über seine Heimatstadt.

Hamburgs Brücken »

Umzug

Ende Oktober bin ich mit dem Blog auf eine neue Plattform umgezogen.
Zu Zeit bin ich dabei, mich im neuen virtuellen Heim einzuleben und nach und nach alle Umzugsschäden in den Posts zu beseitigen. Bis alle Schrammen und Kratzer entfernt sind, wird es aber noch ein paar Abende dauern… Umzugsbericht folgt, wenn hier alles rund läuft.