terminal

Container Terminal CTB – Hamburg, Jan 2016

Nacht und Nebel über der Elbe erschweren die Arbeit der Brückenfahrer auf dem Containertermial Waltershof. Von ihrer Kanzel aus brauchen sie bei solchen Sichtverhältnissen trotz Kameras und starker Scheinwerfer vor allem einen guten Blick und viel Erfahrung, um ihre tonnenschweren Lasten sicher auf den Decks abzusetzen.

lighthouse

Lighthouse „Pagensand Süd“ – Hamburg Övelgönne, Jan 2016

Seit 1934 wies das Leitfeuer „Pagensand Süd“ Schiffen den Weg durch die Fahrrinne der Unterelbe. Im Jahr 2015 wurde der Turm durch einen Neubau ersetzt.

Der Verschrottung entging der Rentner dank des „Museumshafen Oevelgönne e.V.“. Der Verein setzte seine Museumsflotte in Bewegung und transportierte den Leuchtturm a.D. in einer Aufwendigen Bergungsaktion nach Hamburg. Nach einem Werftaufenthalt bei „Blohm & Voss“ begrüßt er seit November 2015 in neuem Glanz die ankommenden HADAG-Fähren am Anleger Övelgönne.

Auf YouTube gibt es einen Film der Bergung.

foggy docks

Container Terminal CTB – Hamburg, Jan 2016

Blick auf die Elbe und den Containertermial Waltershof. Unter den Containerbrücken warten Feederschiffe auf ihre Containerladungen. Aufgenommen von Neumühlen.

nightshift

dry dock „Elbe 17“ – Hamburg, Jan 2016

Starke Scheinwerfer auf der Hamburger Werft „Blohm & Voss“ durchdringen Nebel und Dunkelheit am Abend des 01. Januar 2016. Kaum im neuen Jahr angekommen, läuft der Hafenbetrieb bereits wieder auf Hochtouren.

ghost in the machine III

Van Carrier, CTT Hamburg, Sep. 2015

Die Van Carrier, oder Straddle Carrier sind ein Symbol des modernen Hafenbetriebs. Tag und Nacht und bei fast jedem Wetter befördern die hochbeinigen  Transporter in einem komplizierten Ballett Container über die Terminals zwischen Kaje, Lagerplatz und LKW.

toller Ort

Containerbrücken, Hamburg Tollerort – Sep. 2015

Der nächste großen Pott:
Die 366 Meter lange „COSCO Netherlands“ unter den Brücken des CTT.

waiting

Containerbrücken, Hamburg Waltershof – Sep. 2015

Warten auf den nächsten großen Pott.

…aus der Asche

Hamburg Harburg – Aug. 2015

Namensgeber für ein ganzes Viertel.
Dort, wo gestern Gummi produziert wurde, wird heute munter geshoppt.

ghost in the machine II

No 326-1

DT5 326-1 – Von der stählernen Außenhaut über die rot abgesetzten Türen und Führerstände bis hin zu den Puffern lehnt das Design der neuen Hamburger U-Bahn Züge an die Vorgängerserien DT2, DT3 und die TU-Wagen an und ist doch ganz anders. Derzeit freue ich mich allerdings am meisten über die Kilmaanlage, die keiner der Vorgänger besitzt…

Album: » Rails

„ghost in the machine II“ weiterlesen

traffic

Dampfspeicherlok „Tiefstack“ weist in Hamburg Barmbek den Weg zum Museum der Arbeit. Nach einer bewegten Lebensgeschichte wurde sie Anfang des neuen Jahrtausends am 50er Schuppen aufwendig restauriert, bevor sie am 12.12.12 ihren Platz im Kreisel an der U-Bahn Station Barmbek bezog.

mehr zu den Loks » Margarinedose

A / B

A und B im Baufeld am Lohsepark, Hafencity Hamburg, 08.02.2015

 

Serie » blaue Woche

Die Fotos der Serie entstanden allesamt bei einer Fototour am 08. Februar zur weiteren Dokumentation des „Umbaus“ auf dem Großen Grasbrook. (S. » Grasbrook Update)